​© 2019 KLETTERPARK LIENZ, GALITZENKLAMM,

    GREIFENBURG & ST. JAKOB I. DEF.

  • Black Facebook Icon

HÄUFIGE FRAGEN

Viele Fragen und noch mehr Antworten

 

Hier findest du, die am häufigsten gestellten Fragen und natürlich die dazugehörigen Antworten. Solltest du darüber hinaus weitere Fragen haben, zögere bitte nicht uns zu kontaktieren, wir helfen dir gerne weiter!

 

Öffnungszeiten?

Ab Mai bis Ende Oktober, täglich von 10.00 bis 16.45 Uhr. Solange die Schlossbergbahn und der Osttirodler geöffnet haben, sind wir auf jeden Fall vor Ort. 

-> Öffnungszeiten

 

Wie komme ich zum Kletterpark?

Du kannst problemlos mit der Schlossbergbahn hinauf auf die Moosalm fahren oder du kannst auch zu Fuß hinauf wandern (Dauer ca. ¾ Std. Fußmarsch). Hinunter kann man wählen zw. einem Fußmarsch, Gondelfahrt oder Osttirodler. Wenn die Lienzer Bergbahnen geschlossen haben, kann man auch mit dem Auto zur Moosalm fahren. 

-> Anreise

 

Ab welchem Alter dürfen Kinder klettern?

Bereits ab 2 Jahren können die Kleinen ihre Geschicklichkeit im Kidspark beweisen. Ab 6 Jahren dürfen Kinder in Begleitung eines mitkletternden Erwachsenen die Parcours absolvieren. Ein Erwachsener darf max. 5 Kinder beaufsichtigen. Unser Tipp: Bei Kindern von 6 - 8 Jahren empfehlen wir 1 Erwachsener mit 1 Kind. Kinder ab 14 Jahren dürfen alleine die Parcours durchklettern.

 

Was soll man anziehen?

Wetterfeste, bequeme Kleidung und geschlossene Sportschuhe. An kühleren Tagen bitte auch eine Jacke und eine Mütze mitbringen. Kletterhandschuhe sind empfehlenswert, welche man vor Ort kaufen kann. Lange Haare müssen zusammengebunden werden.

 

Brauche ich zum Klettern Handschuhe?

Für zarte Hände empfehlen wir, Fahrrad- oder Arbeitshandschuhe mitzunehmen. Es können auch vor Ort Handschuhe erworben werden.

200 Meter Flying Fox „Kuimba“
Dieser Flying Fox darf nur mit Handschuhen befahren werden, sie haben an der Kassa die Möglichkeit Handschuhe günstig zu erwerben. Auf eine korrekte Anwendung der Sicherung und Sicherheitshinweise ist hier besonders zu achten, bei Missachten kann es zu schweren Verletzungen kommen.
 

Wie lange dauert ein Kletterpark Besuch?

Das liegt ganz an euch und ist individuell ganz verschieden. Ihr habt die freie Wahl unter mehreren Parcours mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden. Ihr könnt Parcours auslassen oder auch mehrfach durchklettern, so wie es euch gefällt. Nach jedem Parcours kommt man zurück auf den Boden und dann geht es weiter zum Nächsten - oder auch nicht ... Die Durchschnitts- Verweildauer liegt hier zw. 2 – 3 Stunden.

 

Kann ich meine eigene Ausrüstung mitbringen?

Nein! Ihr bekommt von uns die komplette Ausrüstung mit Klettergurt, Selbstsicherungen, Seilrolle und Helm. Die Ausrüstung und Einschulung ist im Kletterpark Besuch bereits inkludiert.

 

Muss man sich anmelden?

Es ist keine Anmeldung notwendig. Wenn ihr eine Gruppe von mehr als 15 Personen seid, empfehlen wir eine Anmeldung, damit wir die Materialausgabe und Einschulung optimal für euch vorbereiten können.

 

Darf man die Anlage während dem Klettern verlassen?

Das Verlassen der Anlage ist während dem Klettern nicht gestattet.

 

Wie kann ich bezahlen?

Vor Ort akzeptieren wir nur Barzahlung! Keine Kartenzahlungen möglich.

 

Gibt es eine Aufsicht?

In unserem Kletterpark sind immer Trainer an Ort und Stelle, welche unseren Gästen für Rat und Tat zur Seite stehen. Vor der Begehung führen unsere Trainer eine Einweisung in die Sicherungstechnik durch. Teilnehmer, die sich nicht daran halten, können von der Begehung ausgeschlossen werden.

 

Geht der Trainer mit durch die Parcours?

Nach einer Einschulung von unseren Trainern, könnt ihr alleine die Parcours bewältigen. Unsere Trainer beaufsichtigen den Kletterpark Betrieb vom Boden aus. Bedenke aber, dass Kinder zwischen 6 und 14 Jahren immer in Begleitung eines Erwachsenen / Volljährigen klettern müssen, der auch mit klettert.

 

Was ist, wenn ich nicht mehr weiter komme und den Parcours nicht schaffe?

Unsere Sicherheitstrainer helfen gerne weiter und können jeden unserer Gäste sicher wieder auf den Boden zurückbringen. Es kann also jeder einfach einmal ein Wagnis eingehen!

 

Gibt es körperliche Grundvoraussetzungen muss ich sportlich sein?

Es werden weder Kenntnisse aus dem Kletterbereich noch außergewöhnliche sportliche Kondition vorausgesetzt. Eine durchschnittliche Fitness ist vollkommen ausreichend. Bei uns geht es weniger um Kraft, als vielmehr um Geschicklichkeit, Balance und Selbstüberwindung. Traue dir etwas zu, gehe aus dir heraus und du wirst überrascht sein über deine Fähigkeiten.

 

Was passiert bei schlechtem Wetter?

Bei schlechtem Wetter (z.B. starker Regen, Hagel, Sturm, Gewitter) kann der Kletterpark aus Sicherheitsgründen geschlossen werden. Der Wald bietet sowohl bei starkem Sonnenschein, als auch bei leichtem Regen guten Schutz.

 

Gibt es ein Zeitlimit?

Im Kletterpark Lienz gibt es kein Zeitlimit. Das heißt man darf so lange klettern wie man möchte, jedoch darf man zwischen durch die Anlage nicht verlassen, um später wieder weiter zu klettern.

 

Darf man Rauchen?

Das Rauchen ist im gesamten Kletterpark verboten!

Wie bekommt man Harzflecken heraus?

Es kann sein, dass die Kleidung Harzflecken bekommt, da der Kletterwald in einen Kiefer- Fichtenbaumbestand gebaut ist. Diese lassen sich aber am besten mit Butter wieder entfernen.